Mittwoch, 10. Juli 2013

Schauenburger trauern um Rainer Vatter


Am Sonntagmorgen, den 7. Juli 2013, ist Rainer Vatter gestorben, der die Arbeit der Schauenburger auf vielfältige Weise unterstützt und gefördert hat.
 
Beim Bau der Brücke half er mit seinem Bagger und Telehandler und fuhr über viele Jahre kostenlos den Mauersand auf die Burg. Auch der große Prophyrstein mit der Informationstafel über Baugestalt und Geschichte der Schauenburg, der über dem Graben bei der Waldhütte steht, ist ein Geschenk von Rainer Vatter.
 
Darüber hinaus transportierte er die schwere Eichenbank zur Klause (Einsiedelei) und unterstützte den Heimatverein mit Rat und Tat bei der Einrichtung des Heimatmuseums und des Steinbruchmuseums. Viele histor. Auststellungs-stücke wie Bagger oder Steinbrecher wären ohne seine Hilfe nicht zu beschaffen gewesen.
 
Es tut uns unendlich leid, dass er gestorben ist!
 
Wir werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten!
 
Für die Schauenburger:
Eugen Reinhard
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten