Sonntag, 1. Januar 2012

Wegbeschreibung

Die Schauenburg liegt auf einem Ausläufers der Ölbergs oberhalb des nordöstlichen Ortsrands. Der Wanderparkplatz ist von Richtung Karlsruhe und Richtung Frankfurt jeweils über die A 5 zu erreichen. Die Ausfahrt Dossenheim ist beschildert. Innerhalb von Dossenheim gibt es leider keine durchgehende Beschilderung. Klicken Sie HIER, um sich auf Google-Maps zu orientieren.
Der Wanderparkplatz liegt oberhalb einer Straßenschleife im Übergang der Straße "Oberer Burggarten" in die "Schauenburgstraße". Vom Wanderparkplatz unterhalb des Schlossbruchs (sichtbar) geht es nur zu Fuß weiter. Die Burgruine lässt sich über beide Wege, die hier starten, erreichen. Wählt man den linken Weg (Richtung Norden der Bergstraße entlang) muss man sich rechts orientieren, wählt man den Weg ins Kalkofental (Richtung Osten), muss man sich links halten. Dieser Weg findet sich in folgender Skizze dargestellt (Dauer ca. 15 Minuten):

Legende:
P: Wanderparkplatz
1: BikemamiaX Trainingsgeländer unterhalb des Schlossbruchs
2: Lakota-Trading-Post (Westernverein)
3: Wasserrückhaltebecken
4: Reste einer Sperrmauer durch das Kalkofental (undatiert; Zusammenhang mit der Schauenburg ungeklärt)

Die erste Abzweigung links nach dem Wasserrückhaltebecken (Tümpel) ist ein etwas steilerer Fußpfad. Bequemer und auch mit Kinderwagen gut begehbar ist die zweite Abzweigung (bei Infotafel zum Naturschutzgebiet Ölberg). Wer dem Weg geradeaus folgt, kann zum Startplatz der Gleitschirmflieger am Ölberg und dem oberen Steinbruch mit Klettersteigen gelangen ("links" orientieren) oder zum Weißen Stein mit Aussichtsturm und Gaststätte wandern ("rechts" orientieren).

Kommentare:

  1. Eigentlich könnte man hier doch den "Schreck"-Weg erwähnen!

    AntwortenLöschen
  2. Der Schreckweg ist doch der oben beschriebene, die erste links nach dem Tümpel.

    AntwortenLöschen